Meine Überschrift
Nur für kurze Zeit!
0 Tage
0 Stunden
0 Minuten
0 Sekunden
Advent, Advent: -10% Rabatt auf die Kategorie GARTEN mit dem Code: ADVENT3

So machst du deine Gartenmöbel winterfest

Vereiste Winterlandschaft

Der Sommer neigt sich dem Ende und bald wird das Wetter kälter und nasser werden. Höchste Zeit, den Garten auf die kalte Jahreszeit vorzubereiten. Doch wie kann ich meinen Holzgartentisch und die Gartenlounge am besten schützen? Welche Gartenmöbel können im Winter draußen bleiben und welche nicht? Welches Material ist witterungsbeständig und kann problemlos Schnee und Eis überstehen? Wir helfen dir, die wichtigsten Fragen zu diesem Thema zu klären.

Denn, egal ob Kunststoff, Metall oder Holz, für eine besonders hohe Lebenserwartung benötigen fast alle Möbel einen zuverlässigen Schutz - oder wenigstens etwas Pflege und Aufmerksamkeit. Wir zeigen dir die besten Wege, um deine Outdoor-Möbel möglichst sicher durch den Winter zu bringen.

 

 

Das richtige Winterquartier für die Gartenmöbel finden

Gartenhaus in grünem Garten

Zuerst stellt sich die Frage, ob du über ein potenzielles Winterquartier zum vollständigen Einlagern der Möbel verfügst. Wenn nicht, kannst du dich bei uns im Shop über Geräteschuppen informieren oder gleich zum nächsten Kapitel springen. Verfügst du allerdings über einen Platz zum Lagern wie eine Garage, Keller oder Gartenhäuschen, möchten wir mit dir einen genaueren Blick darauf werfen. Denn nicht jeder Ort ist auch optimal zum Einlagern geeignet.

Wichtige Voraussetzungen sind dabei ein trockenes, frostsicheres und gut belüftetes Lager. Sollte etwa dein Keller häufiger an Feuchtigkeit leiden, birgt das die Gefahr, auch bei deinen Gartenmöbeln Schaden anzurichten. Daher ist es von Bedeutung, dass das Winterquartier eine gute Luftzirkulation aufweist, um der Schimmelbildung entgegenzuwirken. Darüber hinaus sollte der Ort zwar frostfrei sein, aber auch nicht zu stark geheizt. Speziell Holzmöbel leiden unter großen Temperaturschwankungen. Das gilt auch von frischen Herbsttemperaturen im Außenbereich, rein in die gut beheizte Garage. In der Regel gilt, je weniger Stress du deinen Möbeln zumutest, desto höher wird die Lebenserwartung, unabhängig vom Material.

Produkttipp: In unserem Sortiment findest du eine große Auswahl an praktischen und witterungsbeständigen Geräteschuppen für deinen Garten.

Kann ich meine Gartenmöbel sicher im Freien überwintern lassen?

Verfügst du nicht über die Möglichkeit, deine Möbel in einem geschlossenen Raum zu lagern, gilt es ihnen den Winter so angenehm wie möglich zu machen. Hierbei spielt die Produktart eine entscheidende Rolle. Die zweite wichtige Frage ist also: Aus welchem Material sind deine Gartenmöbel gefertigt? Je nach Material bedarf es mehr oder weniger Schutz für den Winter.

Was ist der richtige Schutz für Holzmöbel?

Holzmöbel mir Schnee bedeckt

Hartholz: Harthölzer wie etwa Teakholz, Lärche und Eukalyptus werden häufig für Gartenstühle, Tische oder Liegen verwendet. Sie haben eine höhere Dichte und einen starken Ölgehalt. Das macht diese Möbel robuster und unempfindlicher gegenüber Wettereinflüssen. In der Regel kann hier auf das Einlagern verzichtet werden. Eine passende Schutzhaube sollte ausreichen, um für viele Jahre Freude an den Teakmöbeln zu haben.
Vergiss aber nicht, auch hier ist eine gründliche Pflege mit dem richtigen Öl zum Ende des Sommers ratsam. Darüber hinaus musst du auch bei wetterfesten Hartholzmöbeln damit rechnen, dass diese mit der Zeit durch UV-Strahlen verblassen.

Weichholz: Bei Möbeln aus weichen Hölzern, wie Fichte und Kiefer, raten wir sehr zum Lagern in einem Winterquartier. Sollte das aus Platzmangel allerdings nicht möglich sein, versuche die Möbel so gut wie möglich vor Regen und Schnee zu schützen. Das gelingt am besten unter einer Überdachung, einem Carport oder mit passenden Abdeckhauben. Idealerweise schützt du sie zusätzlich mit einer weiteren Schutzfolie oder Fußkappen auch von unten. Darüber hinaus kannst du dem vorzeitigen Altern mit einer passenden Holzschutz-Lasur entgegenwirken. Allerdings hilft das alles nur bedingt gegen hohe Temperaturschwankungen und Frost. Hier musst du wohl oder übel mit leichten Rissen rechnen.

Auch Palettenmöbel solltest du so behandeln, da diese meist aus Weichhölzern gefertigt sind. Speziell bei selbst gebauten Möbeln aus Paletten variiert die Qualität einer schützenden Lasur oder eines Lackes teils erheblich.

Rattan Möbel mit Schnee bedeckt

Echtes Rattan: Kann man Rattanmöbel im Winter draußen lassen? Das ist eine sehr häufig gestellte Frage, denn Korbstühle oder Lounge-Sets aus dem Holz der Rattanpalme sind aufgrund ihrer dekorativen Eigenschaften sehr beliebt. Die Antwort auf diese Frage ist aber ziemlich einfach: Leider nicht. Denn die Terrassenmöbel aus Rattan sind besonders pflegebedürftig, da sie über keinen natürlichen Wetterschutz verfügen. Auch hier wird eine Einlagerung dringend empfohlen. Da Rattanmöbel in der Regel aber nicht klappbar sind und daher viel Platz einnehmen, ist dies häufig nicht möglich. Genau wie bei den Weichholzmöbeln bieten passende Schutzhüllen und Schutzkappen für die Füße den bedingt besten Schutz vor Wind und Wetter. Darüber hinaus solltest du jedes Jahr großzügig Rattanlack auftragen. Dadurch werden die Möbel zwar nicht winterhart, aber immerhin unempfindlich gegen das alltägliche Wetter.

Produkttipp: Unsere Polyrattan-Möbel sind die perfekte Alternative für herkömmliche Rattan-Möbel. Der hochwertige Kunststoff bewahrt die elegante Optik und macht die Möbel zudem unempfindlich und langlebig.

Wie schütze ich meine Gartenmöbel aus Metall?

Metallmöbel im Winter

Gusseisen und Schmiedeeisen: Outdoor Möbel aus Gusseisen oder Schmiedeeisen verfügen über einen einzigartigen und unverwechselbaren Charme. Allerdings sind diese Metalle ausgesprochen Rostanfällig, wenn sie über keine entsprechende Beschichtung verfügen. Lack- und Pulverbeschichtung können dem Produkt einen entsprechenden Schutz bieten. Hierbei solltest du aber auf eine hochwertige Verarbeitung achten. Minderwertige oder beschädigte Beschichtungen sind nutzlos und setzen schnell Rost an. Wenn du dir über die Qualität oder Unversehrtheit deiner Möbel nicht sicher bist, solltest du diese unbedingt trocken einlagern. Zudem empfiehlt sich das Auftragen von passenden Rostschutzmitteln, um entsprechenden Schäden entgegenzuwirken.

Aluminium und Edelstahl: Aluminium und rostfreier Edelstahl sind am ehesten geeignet, um problemlos im Freien zu überwintern. Sie sind pflegeleichter und unempfindlicher als andere Metalle. Sind die Möbel sauber verarbeitet und verfügt die Edelstahllegierung über einen Chromanteil von über 10 %, kann von einer Rostfreiheit auch über den Winter hinweg ausgegangen werden. Eine einfache Abdeckhaube ist trotzdem zu empfehlen, da diese vor Dreck und aggressiven Verschmutzungen wie Vogelkot schützt.

 

Wetterschutz für den Grill

Generell gilt: Lagere deinen Grill trocken und geschützt, um die Lebenserwartung zu erhöhen. Das gilt für den Winter ebenso, wie für den Sommer. Wie bei anderen Metallprodukten heißt es auch beim Gasgrill: je hochwertiger, desto unempfindlicher. Da das Gerät allerdings hohen Temperaturen ausgesetzt und das Metall so sehr strapaziert wird, gerät es auch schnell in Mitleidenschaft. Nimm dir am besten das ganze Jahr über die Zeit, deinen Grill nach der Verwendung gründlich zu reinigen und danach möglichst sicher in einem Geräteschuppen oder der Garage zu verstauen. Egal, ob du dich für eine Lagerung im Innen- oder Außenbereich entscheidest, eine passende Schutzhülle sollte für jeden Grill Pflicht sein. Nur so erstrahlt dein Gerät über viele Jahre hinweg als Highlight bei den eigenen Grillpartys.

Sind Gartenmöbel aus Kunststoff und Polyrattan winterfest?

Kunststoffmöbel im Winter

Im Vergleich zu Terrassenmöbeln aus Holz oder Metall, sind Kunststoffmöbel pflegeleicht und unempfindlich. Sie benötigen keinen Rostschutz und auch keine Öle oder Schutzlasuren. Feuchtigkeit kann ihnen in der Regel nicht viel anhaben. Allerdings ist Kunststoff verhältnismäßig kälteempfindlich. Niedrige Temperaturen unter dem Gefrierpunkt können auch Sitzgarnituren aus Polyrattan auf Dauer spröde werden lassen. Kleine, feine Risse sind das Ergebnis, in denen sich schnell Feuchtigkeit einlagert. Beginnt diese wieder zu frieren, erleidet das Produkt größere Schäden, der Beginn eines Teufelskreises. Möchtest du die Lebenserwartung deiner Kunststoffmöbel also erhöhen, schützt du sie im Idealfall durch Einlagern vor winterlichen Temperaturen. Ebenso wie Holzmöbel neigen Kunststoffmöbel auch zum Ausbleichen durch Sonnenstrahlen. Ausgenommen hiervon sind lediglich spezielle UV-stabile Kunststoffe. Abdeckhauben können dem entgegenwirken und die Möbel länger optisch in Topform halten.

Polsterauflagen vor Wetterschäden schützen

Eine Auflagenbox auf einer Terrasse

Polster für Gartenmöbel sind in der Regel aus robusten Kunststoffen gefertigt. Sie verfügen über spezielle Eigenschaften, die sie besonders unempfindlich gegenüber Feuchtigkeit machen, wodurch sie häufig als wasserabweisend gelten. Allerdings sind sie deswegen noch lange nicht UV-beständig oder frostsicher. Ähnlich zu den Kunststoffmöbeln, solltest du Sitzkissen möglichst bei Nichtgebrauch vor Sonnenstrahlen schützen, um ein Ausbleichen zu verhindern. Und auch dauerhafte Feuchtigkeit tut ihnen nicht gut. Ideal dafür geeignet sind Auflagenboxen aus Polyrattan oder Metall. Im Winter sind diese jedoch meist nicht in der Lage, effektiv vor Frost zu schützen. Daher empfehlen wir dir, die Polsterkissen im Idealfall im Wintergarten, dem Dachboden oder einem anderen geschützten Innenbereich aufzubewahren.

Produkttipp: Unsere Auflagenbox Ikaria ist aus wetterfestem Polyrattan gefertigt und in unterschiedlichen Farben verfügbar. Die 950 l Fassungsvermögen bieten ausreichend Platz für deine Kissen, Polster und Auflagen.

 

 

Empfohlener Schutz …

 

Holzmöbel

Metallmöbel

Kunststoffmöbel

… vor Sonne

-

… vor Feuchtigkeit

-

… vor Frost

-

… vor Schmutz

Weitere Tipps:

  1. Reinigen: Wenn du deine Möbel im Herbst vor dem Winterfestmachen auch gleich gründlich reinigst, kannst du sie im nächsten Jahr umso schneller bei den ersten Sonnenstrahlen genießen. Verwende hierfür am besten nur ein feuchtes Tuch und vermeide aggressive Reinigungsmittel, um Schäden am Produkt zu verhindern.
  2. Pflegen: Besonders Balkonmöbel aus Holz werden es dir danken, wenn du sie vor dem Winter mit einer passenden Lasur oder einem entsprechenden Öl behandelst. Das hält nicht nur die Farbe frisch und verhindert das vorzeitige Ausbleichen durch Sonnenstrahlen. Es macht sie zudem belastbarer und erhöht die Lebenserwartung. Das gilt auch für potenziell winterfeste Möbel aus Hartholz.
  3. Abdecken: Auch beim Überwintern im Innenbereich ist es von Vorteil, deine Möbel mit einer passenden Haube oder einer Folie abzudecken. Das verhindert, dass sich Staub auf der Oberfläche oder in eventuell vorhanden Rissen festsetzt. Aber Achtung: Niemals luftdicht verschließen.

Angeschaut
Ihr Whatsapp Kontakt zu...
Juskys
Kundenservice
Juskys
Herzlich Willkommen bei Juskys.de! Interesse an einem 10€-Willkommensgutschein & regelmäßigen Angeboten via WhatsApp? Schreibe einfach Anmelden
Willkommen in unserem Juskys Shop. Aktuell kann eine Antwort etwas länger dauern. Aber wir werden uns schnellstmöglich bei Ihnen melden.
whatspp icon whatspp icon